Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

INTERNATE IN DER
DISKUSSION

Bildung gehört in gute Hände – Beratung auch.

So erreichen Sie uns:
Telefon: 07554 2104879
Mail: info@remove-this.internate.de
Beratungsanfrage

Internate nehmen Teil an der pädagogischen Diskussion. Als Bildungsform oder in einzelnen Aspekten sind sie Gegenstand wissenschaftlicher oder bildungspolitischer Erörterungen. Besonders bedeutsame Beispiele zeigen wir Ihnen nachfolgend auf.

Erziehung an Internaten

16. März 2017

"Viele Kinder kennen nur Sättigung"

Eltern von Kindern, die ein Internat besuchen, werden gelegentlich als "Rabeneltern" verdächtigt. Dagegen weist der Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff im Interview mit der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG darauf hin, wie wichtig es ist, Kinder rechtzeitig loszulassen und ihnen die Erfahrung von Selbständigkeit und Verantwortung zu ermöglichen. Wo ginge das besser als an Internaten?

Download zum Thema
Juni 2013

„Persönlichkeiten bilden - Berufsethik an der Schule Schloss Salem“

 

Auf den Lehrer kommt es an! Guter Unterricht hängt entscheidend von ihm ab. Was aber macht einen guten Lehrer aus? Der Beitrag beschreibt das Lehrer-Ethos am Beispiel der Schule Schloss Salem.

Ein Beitrag von Hartmut Ferenschild in „Pädagogische Führung – Zeitschrift für Schulleitung und Schulberatung“, Ausgabe 6/2013,.

Download zum Thema
September 2012

„Disziplin ist nicht alles“

Ein Interview mit Bernhard Bueb, dem früheren langjährigen Leiter der Schule Schloss Salem, über seinen Furore machenden Bestseller „Lob der Disziplin“.

Download zum Thema
2010

„Lernen als Lebensform: Traditionen pflegen – Neues gestalten“

Landerziehungsheime - LEH-Internate - sind eine Familie von Internaten, die einzelne Vorzüge einer Internatserziehung in besonders profilierter Weise vertritt. Die Vereinigung der 21 LEH-Internate hat sich inzwischen aufgelöst, aber ihr im Jahr 2010 von Hartmut Ferenschild formuliertes Leitbild ist Dokument einer nach wie vor gültigen und modellhaften Internatskultur.

Download zum Thema
2005

„Verantwortlich handeln lernen in den Salemer Diensten. Die Renaissance einer alten pädagogischen Idee“

PÄDAGOGIK 56/2005, S. 32-35. Eines der wichtigsten Ziele von Internaten ist der Erwerb sozialer und caritativer Kompetenzen. An einigen Internaten – so z.B. an der Schule Schloss Salem – hat dieses Lernziel in Rahmen Sozialer Dienste institutionelle Formen angenommen. Hartmut Ferenschild beschreibt sie und liefert eine pädagogische Analyse.

Download zum Thema

Bildung und Unterricht an Internaten

22. Februar 2018

Hartmut Ferenschild in der NJW zur Frage der Internationalen Bildung

In einem Beitrag für die "Neue Juristische Wochenschrift" erörtert Dr. Ferenschild die Frage der Internationalen Bildung an den deutschen Schulen, wo eine Einstellung zur Globalisierung noch nicht weit genug entwickelt ist. "Die Zeit der interkulturellen Idyllenmalerei ist vorbei", so Ferenschild. Vorbildlich seien vor allem einige stark internationalisierte Internate, die globales Lernen schon heute sehr facettenreich anbieten.

Download zum Thema
Januar 2017

„24/7 – Terror – eine Erfolgsstory“

Angst, Ressentiments, Hass, verzerrte Wahrnehmung - der Leiter der Schule Schloss Salem setzt bei den gegenwärtigen extremen Bewusstseinslagen an. Auf dem Weg zu ihrer Überwindung bringt er Bildung und aufgeklärte, skeptische Selbstreflexion in Stellung.

Ein Beitrag von Bernd Westermeyer in „The European“ vom 10.01.2017

Download zum Thema
4. Oktober 2016

„Hamburger Schüler lernen im ‚Segelnden Klassenzimmer‘“

Seit Jahrzehnten schon ist das Internatsgymnasium Hermann-Lietz-Schule Spiekeroog Träger des einzigartigen Lernprojekts „Das segelnde Klassenzimmer“. Alljährlich starten Schüler auf einem Großsegler zu einem mehrmonatigen Törn über den Atlantik und in die Karibik. Unterricht findet auf den Schiffplanken statt, aber die Lernerfolge und Entwicklungsschritte der Schüler reichen weit darüber hinaus. Äußerst lehrreicher Unterricht - aber ganz anders. Und als gewandelte Persönlichkeiten kommen die teilnehmenden Schüler zurück.

Download zum Thema
Februar 2015

„Generation online. IT-Medien betrügen Jugendliche um die Wirklichkeit“

NEUE JURISTISCHE WOCHENSCHRIFT NJW: Der Umgang mit dem Internet und den einschlägigen technischen Geräten gefährdet die sozialen und kognitiven Kompetenzen Jugendlicher. Hartmut Ferenschild beleuchtet kritisch die Rolle der neuen Kommunikationsmedien in den Händen Jugendlicher und erläutert die Möglichkeiten, die sich Internaten bei der Bewältigung dieses Problems bieten.

Download zum Thema

Internate: Strukturen, Zahlen, Fakten

10. September 2017

"Wie elitär sind private Schulen?"

In einem Beitrag vom 10. September räumt die FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG mit dem Vorurteil auf, die Internate und Privatschulen - allen voran die Schule Schloss Salem - beförderten die soziale Entmischung und Ungleichheit in der Bevölkerung. Zwar nimmt der Anteil der Privatschüler seit Jahren beständig zu, aber ihre soziale Herkunft ist kaum anders als an staatlichen Schulen.

Download zum Thema
1. Oktober 2017

Englische Internate leiden unter dem Brexit

Noch ist völlig unklar, wie es deutschen Schülern ergehen wird, die demnächst unter Brexit-Bedingungen ein britisches Internat besuchen sollen. Werden sie ein Visum brauchen? Werden Sie als Schüler zweiter Klasse angesehen, wenn ihnen ihr EU-Status nichts mehr nützt?

Diese Aussicht lässt Eltern schon heute in Deutschland nach Alternativen Ausschau halten. Denn eine Handvoll deutscher Internate kann in puncto Internationalität und Spracherwerb mit den Boarding Schools auf der Insel gut mithalten; bei der akademischen und pädagogischen Qualität ohnehin.

Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" berichtete am 1. Oktober über den "Brexit-Knick".

Download zum Thema
September 2012

„Disziplin ist nicht alles“

Ein Interview mit Bernhard Bueb, dem früheren langjährigen Leiter der Schule Schloss Salem, über seinen Furore machenden Bestseller „Lob der Disziplin“.

DIE WELT 09.09.2012

Download zum Thema

Bildungs- und Schulpolitik

23. Februar 2017

"Bildung ist Ländersache - und das ist schlecht so!"

Der Föderalismus im Schulwesen führt zu chaotischen Zuständen, behindert wirklichen Fortschritt und sorgt für Ungerechtigkeit. Diese These vertritt Hartmut Ferenschild von INTERNATE.de in seinem streitbaren Artikel für die"Neue Juristische Wochenschrift".

Download zum Thema
9. Februar 2017

"Die CSU versucht, den Schein zu wahren" / "Alle sitzen in einem Pool"

Auf ihrer Seite "Bildungswelten" setzt sich die FAZ kritisch damit auseinander, wie das Land Bayern vesucht, die für das Schuljahr 2017/18 zu erwartende Rückkehr zum 9-jährigen Gymnasium nicht als Fehler bisheriger Politik erscheinen zu lassen. Geboten wird auch eine tabellarische Übersicht über die chaotische Szenerie der G8-G9-Lage in den einzelnen Bundesländern. Auch Internate sind von diesem Chaos betroffen, denn viele Schüler wechseln zu ihnen über die Ländergrenzen hinweg. Internate sind daher auf diesem Feld Vorreiter für flexible Lösungen.

Heike Schmoll beschäftigt sich auf derselben Seite kritisch mit dem fragwürdigen Schicksal des gemeinsamen Abituraufgaben-Pools der Bundesländer.

Download zum Thema
2014

"Ganztagsschule: ein notwendiges Projekt droht zu scheitern"

Ganztagsschulen gelten als Konkurrenz für Internate. Hartmut Ferenschild sieht das ganz anders. In seinem Beitrag für die NEUE JURISTISCHE WOCHENSCHRIFT befürwortet er die Ganztagsschulidee, kritisiert aber ihre kümmerliche Umsetzung in der Praxis. Sie seien "Mogelpackungen". Internate aber seien "zuende gedachte Ganztagsschulen".

Download zum Thema
Februar 2013

„Bildung: Privat oder Staat?“

Privatschulen sind als „Spaltpilze“ der Gesellschaft in die Kritik geraten. Hartmut Ferenschild plädiert für die Verabschiedung falscher Gegensätze.

Neue Juristische Wochenschrift, 28.02.2013

Download zum Thema
September 2012

„Warum der Klassenkampf keiner mehr ist“

Der Artikel räumt auf mit dem Klischee, Privatschulen und speziell Internate seien nur etwas für die Sprösslinge der Einflussreichen und Geldadeligen. Kern der Betrachtung ist die Finanzierung dieser Schulen in freier Trägerschaft.

Download zum Thema
17. Oktober 2017

Schulqualität lässt wieder nach

In den Jahren nach dem PISA-Schock schienen die Schulen in Deutschland auf den Weg der Qualitätsverbesserung gefunden zu haben. In letzter Zeit belegen Studien wieder deutliche Verschlechterungen; so auch die im Oktober 2017 veröffentlichte IQB-Studie über die Qualität der Grundschulen.

Heike Schmoll kommentiert diese ungute Entwicklung in der FAZ vom 26. Oktober 2017.

Und Privatschulen und Internate werden wieder stärker nachgefragt als Reparaturanstalten für ein von Eltern zunehmend als marode empfundenes staatliches Schulwesen.

Download zum Thema