Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neues aus der
Internate-Welt

Bildung gehört in gute Hände – Beratung auch.

So erreichen Sie uns:
Telefon: 07554 2104879
Mail: info@remove-this.internate.de
Beratungsanfrage

Um sich in der Welt der Bildung behaupten zu können, entwickeln sich Internate beständig weiter und schärfen ihr Profil. Immer wieder gibt es berichtenswerte Neuigkeiten, die wir Ihnen hier in Auswahl kontinuierlich zusammenstellen.

August 2017

E-International: die unkonventionelle Einführungsphase zum Abitur am Internat Schloss Bieberstein

Die 10. Klasse im G8-System (die 11. Klasse im G9) wird als Einführungsphase - "E-Phase" - bezeichnet, ihr folgt die Qualifikationsphase (Klassen 11 und 12) bis zum Abitur. Am Internat Schloss Bieberstein können Schüler seit dem Schuljahr 2017/18 die E-Phase auf besondere Art absolvieren. Im ersten Schulhalbjahr findet der Unterricht komplett im Ausland statt. Der Unterricht in dieser Zeit wird mittels E-Learning durch Lehrer von Schloss Bieberstein koordiniert, und es wird nach dem hessischen Rahmenlehrplan unterrichtet. Der jeweilige Aufenthaltsort – Italien, Spanien, Nepal, Indien und Südafrika – liefert intensive Bezüge zu den Fächern Politik, Wirtschaft, Religion, Geographie und Biologie. Zum zweiten Halbjahr steigen die Absolventen wieder vollständig in die konventionelle Einführungsphase ein – entweder auf Schloss Bieberstein oder zurück an ihrer Herkunftsschule.

"E-International" am Internat Schloss Bieberstein

Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG vom 7. Dezember 2017 berichtet über das Projekt.

Juni 2017

Neue akademische Perspektiven für ausländische Schüler im Internat Schloss Bieberstein

Speziell für ausländische Schüler bietet Schloss Bieberstein in Kooperation mit dem Humboldt-Institut in Bad Schussenried ein ganz besonderes Vorbereitungsjahr zur gymnasialen Oberstufe; und damit einen passgenauen Zugang in die Einführungsphase zum Abitur. Die Schüler lernen zunächst in einem zehnwöchigen Intensivkurs am Humboldt-Institut ausschließlich Deutsch. Anschließend besuchen sie im Wechsel Schloss Bieberstein und erneut das Humboldt-Institut. Am Ende des Programms erreichen sie mindestens das Sprachniveau B2. Die Integration in die Klassenverbände und ins Internatsleben hilft ihnen beim Spracherwerb. Vorkenntnisse in Deutsch sind nicht erforderlich, allerdings sollten die Teilnehmer gute Noten in Englisch vorweisen können und in ihrem Heimatland die 9. Klasse absolviert haben.

das Prep-Year am Internat Schloss Bieberstein

März 2017

Erfolge im Basketball-Internat Schloss Hagerhof

Einige der Internate, mit denen INTERNATE.de zusammenarbeitet, haben sich in bestimmten Sportarten zu Leistungsstützpunkten mit herausragenden Trainingsmöglichkeiten entwickelt. Wir von INTERNATE.de sagen Ihnen gerne, um welche Sportarten und Internate es sich dabei handelt. Ein Beispiel ist das Internat Schloss Hagerhof, das jetzt mit seinen Basketball-Mädchenmannschaften große Erfolge errungen hat.

Download zum ThemaLesen Sie mehr ...
Januar 2017

Louisenlund, Birklehof, St. Afra: "+MINT"-Begabtenförderung

Mit dem Projekt „+MINT“ gehen die drei Internate bei der Förderung von Spitzentalenten in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik entschlossen neue Wege. Gemeinsam mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI), der Siemens-Stiftung, dem TÜV Süd und dem Leibniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik versteht sich die Initiative als modellhafter schulischer Beitrag zur Stärkung des MINT-Nachwuchses in Deutschland als eines Hochtechnologie-Standortes. Louisenlund-Chef Dr. Peter Rösner, Gründer und Vorsitzender des Projekts, ist davon überzeugt, dass das Internat das optimale Umfeld für derartige Begabtenförderung bietet. Die Schüler sind rund um die Uhr vor Ort und können bei jeder Gelegenheit die technisch-fachliche Infrastruktur des Internats nutzen und ihre Interessen entfalten. Außerdem sind sie einbezogen in das ganzheitliche, persönlichkeitsbildende Internatsprogramm. Die MINT-Exzellenzzüge starten mit der Klasse 9, die ausgewählten Schüler erhalten großzügige Stipendien.

Januar 2017

Schule Schloss Salem: neues Mitglied bei "G20"

Zum Jahresende 2016 wurde die Schule Schloss Salem als einziges deutsches Internat mit besonders exzellentem Bildungsangebot in den Verbund der so genannten „G20 Schools" aufgenommen. Derzeit umfasst dieser 2006 gegründete Schulverbund, dem man nicht beitreten kann, sondern der geeignet erscheinende Schulen stets selbst identifiziert und einlädt, exakt 50 Modell-Schulen aus 20 Ländern der Erde. Salem steht damit in einer Reihe mit Eton (GB), The King’s School (Australien), dem Appleby College (Kanada), der Doon School (Indien) oder der St. Phillips Academy Andover (USA). Den G20-Gründern war es ein Anliegen, die Leiterinnen und Leiter der führenden Schulen der Welt in einer überschaubaren Organisation zu versammeln, um jenseits nationaler Strukturen regelmäßig über die jeweils aktuellen pädagogischen Herausforderungen sowie zukunftsweisende Bildungsthemen ins Gespräch zu kommen. 

Schuljahr 2016/17

Schule Marienau

Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 bietet die Schule Marienau in der Lüneburger Heide Sport als Abiturfach an. Unter den Abiturfächern: Reiten. Und auch sonst wird das Reiten im Internat Marienau groß geschrieben.

Download zum Themawww.mein-pferd.de, 02/2017
Schuljahr 2016/2017

Internate sind international: zum Beispiel die Zinzendorfschulen

Deutschland als Bildungsstandort ist im Ausland sehr gefragt. Das gilt auch schon für die Schulzeit. Immer mehr Familien im Ausland schicken ihre Kinder an deutsche Schulen. Internate sind dazu der ideale Ort, denn es geht ja nicht nur ums Lernen im Klassenzimmer, sondern auch um das Leben und die sprachlich-kulturelle Integration. Viele Internate haben sich darauf mit speziellen Angeboten wie internationalen Schulabschlüssen oder bilingualem Unterricht eingestellt. Aber auch dort, wo es "nur" um das deutsche Abitur geht, bieten Internate Besonderes. Ein Beispiel: die Zinzendorfschulen in Königsfeld/Schwarzwald. Der Zusatzunterricht Deutsch wird hier von Fachlehrern angeboten, die nicht nur helfen, Sprachkenntnisse zu verbessern, sondern auch im Schulfach Deutsch unterstützen, z.B. beim Bearbeiten von Schullektüren oder bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten. In einem speziell für sie zugeschnittenen Wochenendprogramm erleben die internationalen Schüler Deutschland und die deutsche Kultur. Interkulturelle Workshops fördern ein gutes Miteinander aller Internatsschüler.

September 2016

Kolleg St. Blasien nimmt wieder 5.-Klässler auf

Seit dem Schuljahr 2016/17 nimmt das Jesuiten-Gymnasium im Südschwarzwald auch Fünftklässler in sein Internat auf. Bisher konnte man seine Schullaufbahn als Interner dort erst in Klasse 7 beginnen. Die Verantwortlichen in St. Blasien verweisen auf eine entsprechende Nachfrage. Derzeit besuchen rund 800 Schüler das Kolleg, davon 230 im Internat – unter ihnen übrigens längst auch Mädchen.

September 2016

Landheim Schondorf am Ammersee: Leitungsteam komplettiert

Das renommierte Internat westlich von München hat mit Beginn des Schuljahres seine Leitungsmannschaft komplettiert. Schon im Frühjahr hatte Rüdiger Häusler die Stiftungsleitung übernommen. Als Schulleiter kam nun Matthias Bangert hinzu. Die beiden Pädagogen kennen sich aus ihrer langjährigen gemeinsamen Leitungsarbeit an der Schule Schloss Salem und bringen nun frischen „Bodenseewind“ mit an den Ammersee.

September 2016

Stiftung Louisenlund: Native-Fortbildung für Englischlehrer

Als Premiere galt das Fortbildungsangebot für Englischlehrer, das das Internat an der Schlei gemeinsam mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen und der Industrie- und Handelskammer Lübeck anbot. In Zeiten der Globalisierung, so die Macher dieser „Summer School“, sei die ständige Fortbildung der Englischlehrer durch Native Speaker notwendiger denn je. Und Louisenlund stellte als Internatsschule mit internationalem Abschluss die passende Infrastruktur zur Verfügung.